Minden sehenswert

Die sogenannte Alte M?nze wurdem im 13. Jahrhundert aus Steinquadern gebaut. Der urspr?ngliche Zweck ist unbekannt, im 16. Jahrhundert als M?nzst?tte erw?hntEin Bummel durch Mindens Ober- und Unterstadt ist so vielseitig und voller Abwechslung wie die Geschichte Mindens. In den kopfsteingepflasterten kleinen Gassen können Sie sich ins Mittelalter zurückversetzt fühlen, als hier noch die Handwerker und Krämer in den schmalen, eng miteinander verbundenen Fachwerkhäusern ihrem Gewerbe nachgingen.

Ganz in der Nähe stoßen Sie auf die stolzen und repräsentativen Kaufmanns- und Adelshäuser aus dem 16. Jahrhundert, die ein eindrucksvolles Bild vom Selbstbewusstsein und Reichtum dieser Epoche vermitteln. Dazwischen laden immer wieder romantische Winkel und mit Efeu überwachsene Fassaden zum Verweilen und zu ruhiger Betrachtung ein.

Imposant ragt er zum Himmel: der Mindener DomDer mehr als 1000-jährige Dom, in dem romanischer und gotischer Baustil harmonisch vereint sind, gilt als die schönste Hallenkirche Deutschlands, deren Besichtigung Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Ein paar Schritte weiter steht das Rathaus mit der ältesten Rathauslaube Westfalens.

Lebendige Geschäftsstraßen und Einkaufspassagen wechseln sich ab mit stillen Gassen und weiten Plätzen. Viele der durch Krieg oder Feuersbrunst zerstörten Gebäude wurden von den Mindenern wieder aufgebaut und liebevoll restauriert.

 Blick auf den Mindener Marktplatz Romanik, Gotik, Weserrenaissance, Klassizismus und Historismus prägen das Stadtbild und verleihen ihm seinen unverwechselbaren Charme. Hier können Sie für ein paar Stunden den Alltag vergessen und sich ein wenig verzaubern lassen.






responsiveMenu